Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 

Wohnhausbrand in Geckenheim [Zurück]


Am Sonntag (07.08.2022) wurden gegen 2 Uhr morgens, die Feuerwehren rund um Geckenheim im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim zu einem Brand Wohnhaus mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Schon auf der Anfahrt war ein großer Feuerschein zu sehen. Noch auf der Anfahrt der ersten Kräften kam es zu einer Alarmstufenerhöhung.

Als die ersten freiwilligen Frauen und Männer der Feuerwehr vor Ort waren, standen schon mehrere Gebäude in Vollbrand. Schnell wurde ein massiver Löschangriff aufgebaut und es begann sofort die Personensuche. Glücklicherweise wurden alle Personen schnell gefunden und es kam niemand zu Schaden. Da die Wasserversorgung nicht ausreichend war, wurde entschieden die Alarmstufe auf B5 zu erhöhen. Dadurch wurden nochmal dutzende Wehren alarmiert. Hinzu kam Unterstützung aus dem Nachbarlandkreis Ansbach und der US Army Feuerwehr Illesheim.

Das Feuer war so stark, dass größtenteils die betroffenen Gebäude eingestürzt sind. Was ein Ablöschen der Flammen erschwert hat. Nach mehreren Stunden konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Die mit alarmierte UG-ÖEL des Landkreises koordinierte in Zusammenarbeit mit den Führungskräften, den Einsatz und entlasteten somit die Leitstelle Ansbach.

Noch immer sind einige Feuerwehren im Einsatz und löschen Glutnester. Unterstützt werden sie hierdurch von einem Bagger. Wie lange der Einsatz noch dauert, ist bis jetzt noch ungewiss. Im Einsatz waren von, Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rund 200 Einsatzkräfte. Für die Brandursache wurde die Kriminalpolizei hinzugezogen. Der entstandene Sachschaden ist noch komplett unklar.




Bericht nordbayern.de
Bericht infranken.de
Bericht br.de

Fotos & Bericht: Kvin Weddig



©2022 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 38104 | 1246