Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 
 Login
 Benutzername:
 Passwort:
Automatisch einloggen:


Ich habe mein Passwort vergessen!
 aktuelle Warnsituation
  
 aktuelle News
DFV | LFV Bayern | Feuerwehr.de
 aktuelle Termine

   Wissenstest der Jugendfeuerwehr
  18. Sept. Sa  Trautskirchen / Obersteinbach / Herbolzheim 
   150 Jahre FF Markt Erlbach
  30. - 31. Oktober  Markt Erlbach 
   Jugendwartdienstvers.
  07. Dez. Di 19.30 Uhr  Markt Bibart 
weitere Termine
andere Veranstaltungen



 Erklärung Abschnitte

Jedem Inspektionsabschnitt ist eine Farbe zugeordnet und Blau steht für Termine, die den ganzen Landkreis betreffen.

Herzlich Willkommen bei den Feuerwehren
im Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim



  Euronotruf seit 30 Jahren -  26.07.2021

Bereits 1991 wurde die Einführung der 112 als europaweite Notrufnummer von den EU-Mitgliedstaaten gemeinsam beschlossen. Was vor über 30 Jahren begann, hat sich zu einer europäischen Erfolgsgeschichte entwickelt: Statt über mehr als 40 unterschiedliche nationale Notrufnummern sind in der EU die Notrufzentralen heute über eine gemeinsame Nummer erreichbar: 112. Allerdings weiß nur ein geringer Teil der Menschen in Deutschland, dass sie die 112 europaweit wählen können. Im EU-Durchschnitt sind es deutlich mehr. mehr

  Zusammenfassung zum Katastrophenalarm im Landkreis -  11.07.2021

Foto: KFV NEA

Alfred Tilz, Kreisbrandrat und eingesetzter Örtlicher Einsatzleiter nach Art. 6 BayKSG, zum Katastrophenalarm im Landkreis Neustadt a.d.Aisch - Bad Windsheim. Zunächst bin ich unglaublich erleichtert, dass sich bei einer derartigen Schadenslage mit über 1000 Einsätzen, in den vergangenen drei Tagen, niemand schwerer verletzt hat, oder es zu Todesfällen im Rahmen dieser dramatischen Ereignisse gekommen ist. Mein ausdrücklicher und herzlicher Dank gilt den mehr als 1200 Feuerwehrfrauen und -männern aus über 130 Feuerwehren des Landkreises für ihren tagelangen unermüdlichen Einsatz. Hierbei eingeschlossen sind natürlich auch die Einsatzkräfte des THW, der Rettungsorganisationen, der Polizei, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) des Landratsamts und den politisch Verantwortlichen in den unterschiedlichen Ebenen. mehr

  Hochwasser im Landkreis - Katastrophenfall ausgerufen -  09.07.2021

Land unter heisst es in weiten Teilen des Landkreises seit heute morgen. Im Laufe der Nacht und des Vormittags wurden zahlreiche Straßen und Wege überflutet und sind für den Verkehr nicht mehr passierbar. Es kam vereinzelt zu Erdabrutschen und entwurzelten Bäumen. Auch zahlreiche Grundstücke stehen unter Wasser, Keller sind vollgelaufen. Das Hochwasser bedroht auch Firmengelände, auf denen teilweise Gefahrenstoffe gelagert werden. Eine Vielzahl der Feuerwehren im Landkreis sind aktuell im Einsatz. Bitte beachten Sie die Straßensperrungen und die Weisungen der Einsatzkräfte.

Bitte zu Hause bleiben

Im Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim wurde mit Wirkung zum 9. Juli 2021, 10:00 Uhr, die Großschadensereignislage nach Art. 15 des Bayerischen Katastrophenschutzgesetzes festgestellt. Die anhaltend starken Regenfälle erfordern ein koordiniertes Zusammenwirken aller Einsatzkräfte im Landkreis. Aufgrund der weiterhin anhaltenden Regenfälle verschärfte sich die Hochwasserlage im Lauf des Nachmittags, die Hochwasserlage dehnte sich auf weitere Teile des Landkreises aus, Landrat Helmut Weiß stellte daher um 16:00 Uhr den Katastrophenfall fest.

Am Wochenende ist ein Bürgertelefon eingerichtet

Um rasch Fragen aus der Bevölkerung beispielsweise zum Thema Abfallbeseitigung als Folge des Starkregenereignisses beantworten zu können, hat der Landkreis an diesem Wochenende ein Bürgertelefon eingerichtet. Dieses ist unter der Telefonnummer 09161 92-8080 am Samstag, 10. Juli 2021, von 09:00 bis 16:00 Uhr sowie am Sonntag, 11. Juli 2021, von 09:00 bis 14:00 Uhr besetzt.

Info Landkreis NEA


  Digitalfunk: Update-Information Juni 2021 -  13.06.2021
Die Update-Information Juni 2021 – Softwareupdate Digitalfunk der TTB fassen die Änderungen an den Funkgeräten zusammen. Download

  Großbrand in Schwebheim -  13.05.2021

Foto: KFV NEA

Zu einem Feuer in einem Gewerbebetrieb in Schwebheim wurden am 13. Mai 2021, um 11.44 Uhr, die Feuerwehren aus Schwebheim, Burgbernheim, Illesheim, Buchheim, Marktbergl, Ergersheim, Bad Windsheim und Uffenheim gerufen. Zusätzlich wurde die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, die US-Feuewehr aus Illesheim, das THW, sowie ASB, BRK, PSNV und die Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand eine Halle bereits im Vollbrand. Durch den Einsatz von drei Drehleitern und einer entsprechenden Riegelstellung konnten weitere Gebäude geschützt und der Brand auf die betroffene Halle beschränkt werden. mehr

  4. Mai - Internationaler Tag der Feuerwehren -  04.05.2021
Am 4. Mai ist der Internationale Tag der Feuerwehrleute. Bis 1998 wurde an diesem Datum in Deutschland und Österreich – vor allem in Bayern und dem Saarland – der Tag des Heiligen Florian gefeiert. Sankt Florian – einer der populärsten katholischen Heiligen und der Schutzpatron der Feuerwehr – wurde am 4. Mai 304 in Lauriacum, dem heutigen Lorch in Oberösterreich, von den römischen Soldaten mit einem Stein um den Hals von einer Brücke in den Fluss geworfen (aus: Feuerwehr-Magazin). Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zum Internationalen Tag der Feuerwehrleute am 4. Mai: Corona-Pandemie stellt Feuerwehren vor große Herausforderungen - Besonderer Dank für großartiges Engagement

  Brand in Uffenheimer Altstadt -  10.04.2021

Foto: KFV NEA

Am Vormittag des 10. April wurden die Feuerwehren aus Uffenheim, Bad Windsheim, Reusch, Gollhofen, Ergersheim, Herrnberchtheim und Weigenheim, sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung, zu einem Brand zweier Wohnhäuser in die Uffenheimer Altstadt gerufen. Über zwei Drehleitern und im Innenangriff wurde der Brand bekämpft und innerhalb einer Stunde konnte "Feuer aus" gemeldet werden. mehr

  Rauchmelder retten Leben -  06.03.2021

Quelle: www.rauchmelder-lebensretter.de

Die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ und die Feuerwehren rufen Haus- und Wohnungseigentümer dazu auf, die gesetzliche Rauchmelderpflicht umzusetzen. Neben der korrekten Installation ist auch die regelmäßige Wartung der Rauchmelder vorgeschrieben. Eigentümer sind demnach verpflichtet, die Geräte gemäß Herstellerangaben, mindestens jedoch einmal jährlich auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen und ihre Betriebsbereitschaft sicherzustellen. Die Rauchmelderpflicht gilt für selbstgenutztes Wohneigentum ebenso wie für vermietete Immobilien. „Rauchmelder haben sich im Einsatz bewährt. Weil die Einsatzkräfte durch Rauchmelder früher alarmiert werden und so schneller vor Ort sind, gibt es immer weniger Brandtote und die Gebäudeschäden sind geringer“.
Rauchmelderpflicht in Bayern seit 2018 – so ist sie geregelt mehr bei rauchmelder-lebensretter.de


  Europäischer Tag des Notrufs am 11.2. -  11.02.2021
"Egal ob bei Feuer, einem ärztlichen Notfall oder einem Unfall: Europaweit können alle bei Unglücken kostenlos die '112' wählen und schnell Hilfe holen", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann anlässlich des diesjährigen 'Europäischen Tags des Notrufs' . www.notruf112.bayern.de

  Dachstuhlbrand in Schauerheim -  31.01.2021

Foto: KFV NEA

Am 31. Januar 2021 wurde die Feuerwehr aus Neustadt a.d. Aisch, sowie die Unterstüzungsgruppe Örtliche Einsatzleitung um 17.34 Uhr zu einem Dachstuhlbrand, mit dem Stichwort "Person in Gefahr" in die Ortsmitte von Schauerheim alarmiert. Unmittelbar nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden die Feuerwehren aus Nesselbach und Dietersheim nachalarmiert mehr

©2021 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 18435203 | 727