Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 

Besondere Ehrung für zwei verdiente Feuerwehr-Führungskräfte [Zurück]


Eine besondere Auszeichnung erfuhren in den vergangenen Tagen zwei Führungskräfte der Landkreis-Feuerwehrführung. Kreisbrandrat Alfred Tilz, gleichzeitig Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Neustadt a.d. Aisch/Bad Windsheim, überreichte den beiden Kreisbrandmeistern Werner Bender und Manfred Heyer, das Bayerische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, das vom Landesfeuerwehrverband Bayern verliehen wird. Alfred Tilz: „Diese besondere Auszeichnung stellt eine große Anerkennung und Würdigung hervorragender Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens dar und zeichnet die jahrzehntelange Arbeit der beiden Geehrten in ihren Wehren und für den Landkreis aus“.

So war Werner Bender 40 Jahre lang Kommandant der Feuerwehr Langenfeld. In diese Zeit fielen der Neubau des Feuerwehrgerätehauses und die komplette Erneuerung des Fuhrparks der Langenfelder Feuerwehr. Egal ob es um die Brandschutzerziehung, das Feuerwehrjubiläum, die Ausrichtung des Kreisjugendfeuerwehrtags in Langenfeld oder die Veranstaltung von Ehemaligentreffen geht, Werner Bender gilt immer als Aktivposten in der Feuerwehr in Langenfeld und im Landkreis. Als Kreisbrandmeister hat Werner Bender seit 1993 die Dienstaufsicht über 12 Feuerwehren in drei Gemeinden und darüber hinaus ist der 62jährige der Stellvertreter des Kreisbrandinspektors für den nördlichen Bereich des Landkreises.


Manfred Heyer ist seit 1997 Kreisbrandmeister Funk und war unter anderem für die neue Technik der Funkversorgung im Landkreis zuständig und zeichnete für Umstellung des Feuerwehrfunks von der analogen auf die digitale Technik verantwortlich. Neben der Optimierung der technischen Anlagen für die Alarmierung und den Funkverkehr der Feuerwehr im Landkreis war für Manfred Heyer eine Herzensangelegenheit, die Funkausbildung der Feuerwehreinsatzkräfte im Landkreis sehr erfolgreich voranzutreiben. Mehrere Jahre übernahm er zudem die Dienstaufsicht über fünf Feuerwehren in zwei Gemeinden. Der 64jährige war darüber hinaus 24 Jahre Kommandant der Feuerwehr Bräuersdorf, wovon er 15 Jahre auch das Amt des federführenden Kommandanten der Gemeinde Hagenbüchach ausübte. In diese Zeit fielen der Neubau des Feuerwehrhauses, die Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeugs-Wasser oder die Gründung einer der ersten Frauen-Löschgruppen im Landkreis.


Alfred Tilz freut sich über die hohe Auszeichnung für seine beiden Landkreis-Führungskräfte: „Mit Werner Bender und Manfred Heyer sind mit Sicherheit die beiden richtigen mit dem Bayerischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet worden. Bei beiden treffen hohes persönliches Engagement und langjährige Erfahrung, auf großes Feuerwehr-Fachwissen, auf das wir in der Landkreis-Feuerwehrführung immer sehr gerne zurückgreifen

Fotos & Bericht: KFV NEA



©2020 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 1858 | 560