Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 

Unterstützungsgruppe übt online[Zurück]


Für den Leiter der UG ÖEL, Thomas Popp, bedeuten die derzeitigen Einschränkungen und Kontaktbeschränkungen eine besondere Herausforderung, die erforderlichen Übungen und Unterrichte seiner Einheit durchzuführen. Irgendwann ist dann die Idee geboren. Thomas Popp: "Was im Berufsleben derzeit außerordentlich gut funktioniert, wollen wir natürlich auch bei uns ein- und umsetzen: die Online-Schulung im Ehrenamt". So konnte Thomas Popp in dieser Woche die erste Online-Schulung für die UG ÖEL, mit über 20 Teilnehmer, über ein internet-basiertes Video- und Präsentationstool durchführen. Die Teilnehmer konnten bequem von zu Hause aus, an dieser Weiterbildung teilnehmen. Diese erste Online-Schulung behandelte die Themen "Taktische Zeichen" und "Aufbau einer Lagekarte". Thomas Popp: "Es hat alles ganz hervorragend geklappt. Mit Sven Günther haben wir einen EDV-Fachmann im Team, der sich um den Support gekümmert hat und das Führungsteam erarbeitet abwechselnd die 60-Minuten-Einheiten. Die Präsentation konnten alle daheim am Bildschirm verfolgen, Fragen stellen und allen Kameradinnen und Kameraden hat die neue Schulungsmaßnahme ausgesprochen gut gefallen". Die Online-Schulungen sollen bis auf weiteres alle 14 Tage fortgesetzt werde. Die nächsten Themen sind das digitale Einsatztagebuch, Feuerwehr-Einsatzpläne und die Leitungsstruktur im Einsatzfall (FwDV 100). Doch es gibt noch andere positive Aspekt für Thomas Popp: "Endlich konnten wir uns alle auch mal wieder sehen und miteinander reden. Es ersetzt zwar nicht den direkten persönlichen Kontakt, war trotzdem sehr schön". Und das Wichtigste: alle sind gesund.



Fotos & Bericht: Rainer Weiskirchen



©2020 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 1899 | 601