Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 

Brand einer Stallscheune in der Ortsmitte von Obernzenn [Zurück]


Aus bisher ungeklärter Ursache ist in den Abendstunden des 16. April 2015 der Dachstuhl einer Stallscheune in der Ortsmitte von Oberzenn in Brand geraten. Die Integrierte Leitstelle in Ansbach beorderte auf Grund der ersten Meldungen die Feuerwehren aus Obernzenn, Bad Windsheim, Egenhausen, Unteraltenbernheim, Urphertshofen, Unternzenn sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung zum Einsatzort. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand die Stallscheune schon im Vollbrand und das Feuer drohte auf benachbarte Gebäude sowie Anbauten überzugreifen. Durch das beherzte und schnelle Eingreifen von über 130 Einsatzkräften, unter der Einsatzleitung von Kreisbrandinspektor Dieter Bodendörfer, konnte das Feuer auf die Stallscheue begrenzt und die umstehenden Gebäude geschützt werden.

Parallel zu den Löscharbeiten, in drei Einsatzabschnitten waren zweitweise vier Trupps unter schweren Atemschutz und zehn Strahlrohre im Einsatz, wurde die Evakuierung von 49 Schweinen aus der betroffenen Stallscheune vorbereitet. Die Tiere konnten mit vereinten Kräften in einen benachbarten Stall getrieben und gerettet werden. Die notwendigen Nachlöscharbeiten zogen sich noch weit bis in die Nachtstunden hinein.







Fotos: KFV NEA
Bericht: Rainer Weiskirchen



©2021 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 1190785695 | 299