Sitemap | Datenschutz | Kontakt | Impressum | Home
 

Hochwasser [Zurück]


Land unter heisst es in weiten Teilen des Landkreises seit Freitagmorgen 3 Uhr. In der Zeit bis Samstag 10 Uhr wurden im Landkreis von 50 Feuerwehren und dem THW mit rund 800 Einsatzkräften insgesamt 91 Einsatzstellen abgearbeitet. Bei den Einsatzstellen handelt es sich meist um vollgelaufene Keller und Wohnräume. Besonders heikel ist die Situation in Uffenheim, Scheinfeld und Neustadt. Dort waren bis jetzt die meisten Einsatzstellen abzuarbeiten. Die Hauptaufgabe der Feuerwehren liegt dabei Sandsack-Dämme zu errichten, vollgelaufene Keller leer zu pumpen, Öltanks die zu kippen drohen zu sichern.


Sandsackdamm an der Aisch zur Sicherung des Neustädter Festplatz


Überflutete Strasse bei Hambühl

Fotos und Bericht:
Kreisfeuerwehrverband



©2022 Kreisfeuerwehrverband Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim | 57325 | 985